Pentax K1 Test

Pentax K-1 Test – 36 Megapixel und Vollformat für Profis

Die Pentax K-1  ist die erste DSLR mit Vollformatsensor von Pentax. Die Kamera kommt mit 36-Megapixeln und einem dreh- und klappbaren Monitor auf den Markt. Wie die Profikamera im Pentax K-1 Test im Detail abschneidet:

Handhabung und Design

Das Gehäuse der Pentax K-1 ist aus robustem Kunststoff, die Kamera sieht dadurch wertig aus.Außerdem ist sie staub- und spritzwassergeschützt.  Sie wirkt aber sehr klobig, das Gehäuse wird von einem großen Quader mit ein paar Erhebungen geprägt. Der Handgriff hingegen fällt sehr flach aus. Dennoch kann man die K-1 durch die großflächige Gummierung gut und sicher greifen. Auf der Rückseite fehlt die Gummierung für den Daumen, auch eine Daumenmulde ist nicht vorhanden. Gewöhnungbedürftig ist die Arbeit ohne Sucher, der Fotograf ist ganz auf den rückwärtigen Bildschirm angewiesen. Die Bedienung der K-01 gibt kaum Rätsel auf, insbesondere Pentax-Kenner sollten sich sofort heimisch fühlen. Einige Funktionen liegen direkt auf den Bedienelementen wie etwa Blitzeinstellung, ISO-Empfindlichkeit, Selbstauslöse und Weißabgleich.

Funktionen und Ausstattung im Pentax K-1 Test

Serienbilder

Im Serienbildmodus schaffte die Pentax K-1 mit eingeschaltetem Autofokus 4,4 Bilder pro Sekunde. Das ist für Schnappschüsse auf jeden Fall genug.

Tastenbelegung

Zwei zusätzliche Einstellräder auf der Kameraoberseite vereinfachen die Bedienung wichtiger Funktionen. Aber auch die Möglichkeit, Tasten, Räder und Menüfunktionen im Quick-Menü nach eigenen Vorlieben zu gestalten, machen die Kamera praktikabel. Ambitionierte Fotografen finden alle Programme, um auf Blende, Verschlusszeit und andere Parameter Einfluss nehmen zu können.

WLAN und GPS

Die Pentak K-1 verfügt über integrietres WLAN und einen  eingebauten GPS-Empfänger.

Beleuchtungstaste

Eine Neuheit wird auf Druck der Beleuchtungstaste sichtbar. Es wird nicht nur, wie üblich, das Statusdisplay an der Kameraoberseite beleuchtet. Vielmehr erhellen mehrere LED das rückwärtige Bedienfeld, das Kamerabajonett, das SD-Kartenfach und die Fernauslöserbuchse.

Beweglicher Monitor

Der 3,2“-Kameramonitor überzeugt im Pentax K-1 Test voll und ganz. Dank einer neuen Technologie ist er nicht nur ausklapp, sondern auch verdrehbar. Zudem ist er so stabil, dass sich die komplette Kamera problemlos am Monitor festhalten lässt.

Video

Filme in 4K-Auflösung nimmt die K-1 nur im Zeitraffer-Modus auf. Dabei  setzt sie das Video aus vielen Einzelfotos zusammen. Auch der Autofokus arbeitet bei Videoaufnahmen sehr gemütlich, die Kamera ist also nichts für Sportvideos.

Autofokus

Im Pentax K-1 Test fällt der schnelle Autofokus der Kamera ins Auge: Das 33-Feld Autofokussystem SAFOX XII  ist schnell, allerdings sind die verschiedenen Fokussierungspunkte sehr nah beieinander.

Anti-Verwackler

In der Pentax K-1 wird erstmalig ein 5-achsiges System zur Vermeidung von Verwacklungen verwendet. Es bietet eine Belichtungssicherheit von bis zu 5 Blendenstufen.

Bildqualität

Iso-Wert

Im Pentax K-1Test konnte die Kamera auf Anhieb überzeugen. Bei gutem Licht und mit niedriger ISO-Einstellung sind die Bilder sehr scharf. ISO-Empfindlichkeiten werden von 100 bis 204.800 unterstützt.

Astro-Tracker-Funktion

Im Pentax K-1 Test fiel besonders die Astrotracer-Funktion auf. Damit lassen sich Aufnahmen vom Sternenhimmel machen Der Kamerasensor gleicht dabei die Bewegung der Erde bei den sehr langen Belichtungszeiten aus. Dadurch werden die Sterne als Punkte dargestellt und nicht zu Streifen verformt.

Fazit

Insgesamt überzeugt die  Pentax K-1 im Test besonders wegen ihrer zahlreichen Funktionen und ihrer guten Brennweiten-Auswahl. Für sowohl ambitionierte Fotografen als auch Gelegenheitsfotografierer ist die Profi-Kamera bestens geeignet.

Pentax K-1 Gehäuse, schwarz
  • 36,4 Megapixel
  • 35-mm-Vollformat-CMOS-Sensor ohne Anti-Aliasing-Filter für herausragende Bildschärfe
  • 5-achsige Shake Reduction
  • Besonders hoher Empfindlichkeitsbereich bis ISO 204800 bei geringem Bildrauschen
  • Lieferumfang: Pentax K-1, Netzkabel D-CO2E, Lithium-Ionen Akku D-LI90, Batterieladegerät D-BC90, Okularkappe ME, Blitzschuhabdeckung FK, Trageriemen, Software S-SW162, Augenmuschel FT

© Copyright 2017 Licht-Sucher Blog | Kontakt | | blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen